The Urge to Explore Space | Textiler Bodenbelag für Lehranstalten

University of Melbourne, Faculty of Arts, Melbourne

Dieser Fall ist in unserem E-Book 10 Fantastische Teppich-Referenzen, die wir lieben

Architektur and Innenausstattung: ARM and Architectus
Die Qualität: Highline 910
Die Kollektion: Montgolfier + Sonderdesign + Metropolitan 
 

Das neue Gebäude der Fakultät der Bildenden Künste wurde von den Architekturbüros ARM und Architectus entworfen und ist in wirbelnde Metallflossen gehüllt, die mit Bildern von antiken Figuren bedruckt sind. Im Inneren des Gebäudes sind original antike Objekte in Museumsqualität aus den 23 breit gefächerten Kultursammlungen der Universität in klimatisierten Vitrinen ausgestellt. Die Ausstellung kombiniert hohe Sichtbarkeit und unerwartete Standorte auf sieben Etagen.

Beleuchtung in Museums-Qualität und eine durchgehend gute Akustik (sogar Säulen sind bezogen) sorgen selbst auf geschäftigen Korridoren für eine gedämpfte und gewichtige Atmosphäre, in der die außerordentlichen Objekte ausgestellt sind.

New Call-to-action

Die Einrichtung jedoch ist alles andere als angestaubt oder museal. Spielerisch, prächtig und dekorativ, unglaublich abwechslungsreich und digital integriert – so bildet alles zusammen ein „Kabinett der Kuriositäten“. Hierdurch werden Studenten und Mitarbeiter dazu angeregt, auf eine Art und Weise miteinander in Kontakt zu treten, die den Rahmen eines traditionellen Hörsaals sprengt.

Ein hohes viergeschossiges Atrium ist im Erdgeschoss mit modernen Kreuzgängen angelegt und hat eine spektakuläre zentrale Treppe. Themenbezogene Aufenthaltsbereiche für die Studenten erinnern an hippe Hotel-Lounges, und sogar die Fahrstühle sind üppig dekoriert.

Die Unterrichtsräume und Aufenthaltsbereiche für die Studenten mit den Themen „The Warehouse“ und „The Salon“ sind mit Vintage-Tapeten, reich verzierten Vorhängen und speziell entworfenen Teppichböden ausgestattet. Hierbei sind die Themen variiert und reichen von Vivienne Westwoods Schottenkaros aus den 1970ern bis zu kühlen grauen Pflanzenmotiven. 

Die Möglichkeiten nutzen

Die Geschäftsführerin von ARM Architecture, Andrea Wilson, erklärt: „ege® hat uns wirklich neue Möglichkeiten eröffnet. Und das weit über die typischen Anforderungen an Lärmdämpfung, Langlebigkeit und fortlaufende Lieferung und Wartung hinaus. Die riesige Auswahl an Standardmustern kombiniert mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten gibt uns die Möglichkeit, Konzepte zu verfolgen, die jenseits der Standardpalette liegen.“

“Die Montgolfier Standard Kollektion von ege® ermöglichte uns, aus Themen zu wählen, die zu unserem „Warehouse“-Thema passen. Sonderdesigns und die Metroplitan Kollektion stellen auf perfekte Weise das Salon-Thema dar.“

„Diese Themenbereiche hätten sich einfach ohne die flexible Auswahl, die ege® anbietet, nicht vollkommen angefühlt. Themen wie „The Conservatory“, „Urban Jungle“, „The Bedouin Tent“, „The Parlour“ und „The Tea House“ hätten ohne die Auswahl an Mustern, die Farbübereinstimmungen und die Farbkontraste niemals den gleichen Charakter erhalten.“

So können Sie die Inspiration umsetzen:

  • In Bereichen, wo Ruhe und Konzentration gefordert ist, wie in einem Büro oder einer Lehranstalt, sollten viele Teppichböden eingesetzt werden, um die Akustik zu verbessern. Überlegen Sie auch, Elemente wie Säulen zu beziehen und Teppichboden an Wänden und der Decke zu benutzen, um diesen Effekt noch zu verstärken.
  • Benutzen Sie in weitläufigen, offenen Bereichen Teppichboden als Ihre vorrangige „Leinwand“, auf der sich Themen entfalten können, wenn andere Elemente wie Architektur und Mobiliar sich Ihrer Kontrolle entziehen oder bereits vom Kunden vorgegeben sind.
  • Wenn Sie mit einem Teppichboden-Hersteller zusammenarbeiten, der Sonderdesigns anbietet, können Sie Tapeten und Stoffe von Ikonen aus der Mode- und Designbranche wie Vivienne Westwood, Tricia Guild, Ellie Cashman, Studio Job, Wall & Deco, Flavor Paper und Cole & Sons wählen, um exakte Farbübereinstimmungen für die Teppichböden zu erzielen. 
 
 
 
 
 
New Call-to-action
Mette Frydensbjerg

Geschrieben von Mette Frydensbjerg: Mette Frydensbjerg Jacobsen ist die Kommunikationsexpertin bei ege. Mit Ihrer Expertise fasst sie aktuelle Trends der Branche zusammen und gibt den Zeitgeist wieder.