Carpet Academy | Instandhaltung des Teppichbodens

Wie Sie Blut aus dem Teppich entfernen

Ist Blut auf Ihren Teppichboden gekommen oder haben Sie einen getrockneten Blutfleck entdeckt? Kein Problem! Dieser SOS-Ratgeber gibt Ihnen eine praktische Anleitung, wie Sie Blut aus dem Teppich entfernen können.

Ist Blut auf Ihren Teppichboden gekommen oder haben Sie einen getrockneten Blutfleck entdeckt? Kein Problem! Dieser SOS-Ratgeber gibt Ihnen eine praktische Anleitung, wie Sie Blut aus dem Teppich entfernen können.

Obwohl die meisten Teppichböden eine Anti-Flecken-Behandlung bekommen haben, können Make-up, Getränke, Lebensmittel oder Blut Flecken hinterlassen, über die Sie sich ärgern. Das ist eigentlich unnötig, denn die meisten Flecken lassen sich mithilfe der richtigen Methoden ganz einfach wieder aus dem Teppich entfernen.

Wir empfehlen professionelle Reinigungsmittel, um Flecken wie Blut aus dem Teppich zu entfernen. Benutzen Sie niemals Mittel mit Chlor oder Bleichmittel, da diese Ihren Teppichboden verfärben können.

Erste Hilfe: Blutflecken aus Teppich entfernen

Folgen Sie den Schritten 1 bis 3, sobald Sie frische oder getrocknete Blutflecken auf Ihrem Teppich entdecken. Je schneller Sie handeln, desto besser stehen die Chancen, den Fleck wieder aus Ihrem Teppichboden zu entfernen.

Arbeiten Sie hierbei immer von den Rändern des Flecks zur Mitte hin. Um zu verhindern, dass die gereinigte Stelle nach der Behandlung schnell wieder schmutzig wird, ist es wichtig, das verbleibende Reinigungsmittel abzuwaschen und die Stelle trockenzutupfen.

1. Blut aus Teppich entfernen

Wenn die Blutflecken frisch sind, wischen Sie das Blut zuerst mit einem trockenen, weißen Tuch oder ungefärbtem saugfähigen Papier auf. Nicht reiben, da dies den Flecken vergrößern könnte. Sie sollten stattdessen den Fleck abtupfen.

2. Blutflecken mit lauwarmem Wasser einweichen

Als nächsten Schritt befeuchten Sie die Blutflecken mit lauwarmen Wasser (ohne Seife, Waschpulver, Flüssigwaschmittel oder ähnliche Reinigungsmittel). Tupfen Sie die Stelle vorsichtig mit einem feuchten Tuch ab und saugen Sie danach so viel Flüssigkeit wie möglich auf, indem Sie den Fleck mit einem trockenen, weißen Tuch abtupfen. Streuen Sie danach Kartoffelstärke auf den Fleck und lassen Sie ihn 24 Stunden einwirken, bevor Sie die Stelle absaugen.

3. Benutzen Sie einen Fleckenentferner 

Wenn Wasser alleine nicht ausreicht, um das Blut aus Teppich zu entfernen, sollten Sie als nächsten Schritt einen Universal-Fleckenentferner verwenden. Beachten Sie die Gebrauchsanweisung auf der Verpackung für weitere Hinweise.

wie-man-ein-rentables-teppich-boden-projekt-durchführt

Wenn die Erste Hilfe nicht ausreicht

Wenn die drei Schritte zur Ersten Hilfe, sollten Sie folgendes tun, um das Blut aus Teppich zu entfernen: Tupfen Sie den Fleck mit einem Tuch ab, das in eine Lösung aus kaltem Wasser und Salz getaucht wird (2 Esslöffel Salz pro Liter Wasser). Tupfen Sie solange bis sich das Blut aus den Teppichfasern löst und benutzen Sie so wenig von der Wasser-und-Salz-Lösung wie möglich.

Wenn keine der vorherigen Maßnahmen hilft, muss der Blutfleck mit einem speziellen Reinigungsmittel zur Fleckenentfernung behandelt werden. Generell gilt, dass die Gebrauchs- und Dosierungsanweisungen genau befolgt werden müssen, und dass die Behandlung nicht an feuchten Stellen erfolgt. Stattdessen sollte die Stelle im Teppich Zeit zum Trocknen haben, bevor das Spezialmittel auf den Blutfleck aufgetragen wird.

Wenn die Behandlung Flecken auf dem Teppich hinterlässt, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass der Teppichboden insgesamt verschmutzt ist und gereinigt werden sollte. Wenn der Fleck nach der Behandlung wieder auftaucht, sind meistens noch Reste des Fleckentferners oder Blutreste im Teppichboden zurückgeblieben. In diesem Fall sollten Sie die Stelle erneut behandeln wie unter Erste Hilfe, Schritt 3 beschrieben.

Wenn das erste Mal ein neues Reinigungsmittel oder ein Fleckenentferner auf dem Teppichboden benutzt wird, sollten Sie zunächst kontrollieren, ob das Mittel den Teppich beschädigt. Schäden entstehen durch Verlaufen der Farbe, Verfärbungen, Verbleichen oder das Auflösen der Teppichfasern. Um dies zu vermeiden, sollten sowohl Reinigungsmittel als auch Fleckenentferner zunächst an einer Stelle von der Größe einer Briefmarke getestet werden. Das kann in einer Ecke, unter dem Heizkörper oder an ähnlichen Stellen sein.

Mit der richtigen Instandhaltung und Reinigung wird Ihr Teppichboden viele Jahre lang sein gutes Aussehen und seine Qualität bewahren. Für mehr Informationen über die Pflege und Instandhaltung lesen Sie den Ratgeber zu Service und Instandhaltung und vergessen Sie nicht: Die meisten Flecken lassen sich tatsächlich wieder entfernen!

Mette Frydensbjerg Jacobsen

Geschrieben von Mette Frydensbjerg Jacobsen: Mette is ege carpets' fashion savvy communications expert. Her keen eye for the sweet spot between beautiful carpets and great stories makes her our favourite pick for inspiring you with Project of the Month.