Getufteter oder gewebter Teppich? Die Unterschiede erklärt

← Titelseite

Dies ist das dritte Kapitel von "Ratgeber für Architekten zur Wahl des richtigen Teppichbodens".

Unter den vielen Entscheidungen, die bei der Auswahl des Teppichbodens getroffen werden, sind Farbe und Design in Wirklichkeit die Punkte, über die zuletzt entschieden wird. Zuerst muss nämlich die wichtige Frage entschieden werden, welcher Typ von Teppichboden am besten für Ihr Projekt geeignet sind. Aspekte wie Lieferzeit, Kosten, Qualität, Langlebigkeit und nicht zuletzt die Designmöglichkeiten werden von dieser Wahl beeinflusst.

Getuftet oder gewebt, oder Nadelfilz-Konstruktionen? Sollten Sie Bahnenware oder Teppichfliesen wählen?

New Call-to-action

Ein wenig Wissen über die Teppichkonstruktion kann Ihnen dabei helfen, in der Auswahlphase, der Kaufphase und nicht zuletzt bei der Verlegung des Teppichbodens die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Die Verlegung ist ein entscheidener Punkt, wenn Sie zwischen getuftetem oder gewebtem Teppichboden entscheiden sollen. Bei der Verwendung von Bahnenware fällt mehr Abfall an, die Kosten sind höher und die Verlegung ist anspruchsvoller. Dafür sind die Vielseitigkeit in Bezug auf das Design und das beeindruckende, nahtlose Finish einfach unschlagbar. Mehr Details zu den Unterschieden von Teppichfliesen und Bahnenware, erhalten Sie weiter unten in diesem Artikel. 

Getuftet oder gewebt oder Nadelfilz?

Was ist ein getufteter Teppich?  

Ungefähr 95% aller kommerziellen Teppiche auf dem Markt sind getuftet. Dies hängt vor allem mit der schnellen Produktion, den niedrigeren Kosten und der hohen Flexibilität in Bezug auf das Design bei dieser Form der Konstruktion zusammen.

Getufteter Teppichboden bietet auch eine breite Palette an Mustern, wobei bereits gefärbte oder später zu färbende Garne, unterschiedliche Schlingenhöhen sowie Velours oder Schlingen verwendet werden.

Wenn Sie sich zwischen getuftet oder gewebt entscheiden sollen, ist die Verlegung ein entscheidender Punkt. Ein gewebter Teppichboden wird grundsätzlich an den Seiten verbunden, während ein getufteter Teppichboden ohne weiteres sowohl an den Seiten und den Enden zusammengefügt werden kann. Daher wird bei der Verlegung eines getufteten Teppichbodens weniger Material benötigt, die Verlegung geht schneller, erfordert weniger Fachkenntnis und es kommt seltener zu Fehlern beim Verlegen. 

Teppichboden, der getuftet ist, wird in den meisten Fällen für ein hervorragendes Resultat sorgen. Trotzdem sollte man beachten, dass die generell bessere Qualität und Langlebigkeit eines gewebten Teppichs eventuell vorzuziehen ist je nach Gebrauch, Nutzung und Standort des Teppichs.

Was ist ein gewebter Teppich?

Bis in die 1950er Jahre hinein war das Weben die bevorzugteProduktionsmethode bei der Teppichbodenherstellung. Eine Weiterentwicklung der Maschinen und die Einführung synthetischer Materialien läutete die Ära der getufteten Teppichböden ein.

Heute bieten die meisten Teppichbodenhersteller nach wie vor gewebte Teppichböden an, da sie eine hervorragende Qualität und Langlebigkeit besitzen. Dies trifft besonders auf Teppichböden zu, die aus Naturmaterialien wie 100%iger Wolle oder Wollmischungen gewebt sind. Die Qualität und Reinheit der Wolle sind wichtige Faktoren, die das langfristige Erscheinungsbild und die Langlebigkeit des Teppichbodens beeinflussen.

Das exklusive Erscheinungsbild gewebter Teppichböden macht sie ideal für High-End Projekte, die einen luxuriösen Look und eine luxuriöse Stimmung erfordern.

 

Und was ist ein Nadelfilz Teppich?

Teppichboden aus Nadelfilz ist außerordentlich farbbeständig, trocknet schnell und ist sehr widerstandsfähig gegenüber Sonne und Verblassen. Ein Nachteil von Nadelfilz ist, dass er nicht sehr viele Möglichkeiten in Bezug auf das Design und Handhabung bietet. Teppichboden aus Nadelfilz ist nicht zur allgemeinen Verwendung zu empfehlen. Er ist allerdings eine ausgezeichnete Wahl für Bereiche, wo Feuchtigkeit ein Problem sein kann, beispielsweise Pooldecks, Umkleideräume und Terrassen. Teppichboden aus Nadelfilz wird allgemein für Matten im Eingangsbereich verwendet und ist als Bahnenware und Teppichfliesen erhältlich.

Teppichboden: Bahnenware oder Teppichfliesen

Teppich Bahnenware

Teppichboden als Bahnenware oder auch Meterware wird in langen, breiten Rollen gefertigt. Für Projekte mit hohen Design-Ambitionen oder für weitläufige Bereiche kann Bahnenware daher mehr als von Vorteil sein. Bei der Verwendung fällt allerdings mehr Abfall an, die Kosten sind höher und die Verlegung ist anspruchsvoller. Dafür sind die Vielseitigkeit in Bezug auf das Design und das beeindruckende, nahtlose Finish einfach unschlagbar.

Wenn Sie sich zwischen getuftetem oder gewebtem Teppichboden entscheiden sollen, ist die Verlegung ein entscheidender Punkt.

Teppichfliesen

Teppichfliesen sind kleine Quadrate aus Teppichboden, die auf vielfältige Art und Weise verlegt werden können. Die quadratische Form ist am häufigsten, aber Teppichfliesen sind auch in anderen Formen wie Planken oder Sechsecken erhältlich. Die Standardformen bei den Teppichfliesen sind schneller und einfacher zu verlegen als Bahnenware und es fällt wesentlich weniger Abfall an, was sowohl Zeit als auch Geld spart.

Bahnenware oder Teppichfliesen?

Bahnenware ist erforderlich, wenn Sie ein großflächiges Muster wünschen oder einen wirklich luxuriösen Effekt erzielen wollen. Unifarbene Standard-Bahnenware und Teppichfliesen sind hervorragend für die meisten anderen Anwendungsbereiche geeignet und bieten eine gute und kostengünstige Alternative, wenn das Budget limitiert ist. Teppichfliesen sind auch ideal, wenn Ihnen bei dem Projekt nur eine begrenzte Zeitspanne zur Verfügung steht oder regelmäßige Wartungsarbeiten und Auswechslung ein Thema sind – oder wenn Sie einfach nicht den hohen Design-Faktor benötigen, den Bahnenware bietet.

Für einen ausführlicheren Vergleich von den Vor- und Nachteilen von Bahnenware und Teppichfliesen haben möchten, schauen Sie gerne hier vorbei. 

In unserem nächsten Blogpost werden wir uns näher anschauen, warum Sie Teppichfliesen für Ihr nächstes Projekt in Betracht ziehen sollten.

New Call-to-action

← Titelseite

Written by Mette Frydensbjerg: Mette Frydensbjerg Jacobsen ist die Kommunikationsexpertin bei ege. Mit Ihrer Expertise fasst sie aktuelle Trends der Branche zusammen und gibt den Zeitgeist wieder.

Zeige Trends & News

Designinspiration ohne Umwege