The Urge to Explore Space | Raumklima, Technische Daten

Die Geräuschkulisse des Raums verbessern

Dies ist das sechste Kapitel von "Ratgeber für Architekten zur Wahl des richtigen Teppichbodens".

Teppichboden ist ein herausragendes geräuschdämpfendes Material das für eine hervorragende Geräuschkulisse sorgt. Er absorbiert Luftschallemission genauso effektiv wie viele spezielle akustische Materialien.

Diese Fähigkeit, Geräusche zu absorbieren und den Lärmpegel zu senken macht Teppichboden zu einer idealen Wahl für den Bodenbelag bei vielen Projekten – von Großraumbüros über gut besuchte Restaurants und Bars, Callcentern und Auditorien bis hin zu mehrstöckigen Gebäuden wie Wohnblöcken und insbesondere Hotels, wo er den Lärmpegel zwischen den Etagen dämpft.

New Call-to-action

Minimaltisch designter Raum mit  Sitzmögklichkeit und gelbem Teppich, der die Raumakustik verbessert

Die Akustik benutzen, um das Arbeitsumfeld zu verbessern

Die heutigen Großraumbüros sollen zum Wissensaustausch, der Zusammenarbeit und zu Flexibilität anregen. Wenn man jedoch bei der Innenausstattung nicht eine ganze Reihe von Faktoren berücksichtigt, haben diese offenen Bereiche auch Nachteile. Und hier steht besonders die ständige Ablenkung aufgrund des hohen Lärmpegels im Vordergrund. 

Eine Studie des Nationalen Dänischen Instituts für Arbeitsgesundheit1 hat gezeigt, dass mehr als die Hälfte der Angestellten, die in Großraumbüros arbeiten, negativ durch die Lärmbelästigung beeinflusst werden. Telefongespräche, Lärm durch Schritte und das Vor- und Zurückschieben von Stühlen sind allesamt Geräusche, die zu einem unangenehmen Arbeitsumfeld führen, wenn sie bei der Planung der Inneneinrichtung nicht bedacht werden. Die Lärmbelästigung führt zu einem negativen Einfluss auf die Fähigkeit der Mitarbeiter, sich zu konzentrieren und produktiv zu arbeiten. In letzter Konsequenz kann dies zu größeren Ausfallzahlen bei den Mitarbeitern führen.

Großer Raum mit hohen Decken und Sitzmöglichkeiten, vereinzelte Teppichbereiche verbessern die Raumakustik

Unkonventionelle Lösungen für Akustikprobleme

Die Akustik sollte beim Design der Inneneinrichtung von Arbeitsplätzen und Gastronomieprojekten immer im Vordergrund stehen. Einige kreativ denkende Inneneinrichter haben sogar damit begonnen, die dämpfenden Eigenschaften von Teppichboden für Wandbehänge oder zum Verkleiden der Wände zu benutzen, wenn Teppich auf dem Boden nicht möglich oder nicht ausreichend ist.

Sie können außerdem in Erwägung ziehen, akustisch optimierte Teppichböden für Bereiche zu verwenden, die besondere Ruhe erfordern – etwa für Leseecken oder Lounges, die häufig für Telefongespräche genutzt werden.

Sie sollten auch überlegen, wo im Büro der Publikumsverkehr am größten ist und den Teppich so auswählen, dass er dem Lärm der Schritte entgegenwirkt. Wir sind zu der Erkenntnis gekommen, dass es eine gute Idee ist, die Endnutzer zu befragen. Wer arbeitet mit wem, und welche Schreibtische, Büros oder Bereiche werden am häufigsten frequentiert? In Hotels kann man auf den Fluren rund um die Uhr mit Publikumsverkehr rechnen und daher ist es äußerst wichtig, Ruhe und Frieden für die Gäste zu schaffen, die schlafen oder ausspannen wollen.

Eine Studie des Nationalen Dänischen Instituts für Arbeitsgesundheit1 hat gezeigt, dass mehr als die Hälfte der Angestellten, die in Großraumbüros arbeiten, negativ durch die Lärmbelästigung beeinflusst werden.

Akustische Teppichrücken

Teppichboden ist das komplette Gegenteil von harten, widerhallenden Oberflächen. Schallwellen werden vom Teppichboden und der darunterliegenden Unterlage absorbiert und der Grad der Schalldämpfung kann durch die Verwendung einer dickeren Unterlage noch verbessert werden. Einige Hersteller bieten außerdem einen akustisch optimierten Teppichrücken an.

Teppichboden ist ein äußerst wirksames Mittel zur Lärmdämpfung in Gebäuden oder auch an anderen Orten, da er den Luftschall absorbiert.

Akustische Tests, die vom Carpet and Rug Institute durchgeführt wurden, ergaben die folgenden Resultate, die in Zusammenarbeit mit Ihrem Teppichhersteller in die Auswahl des Teppichbodens einfließen können:

  • Velours-Teppichboden bietet bei ansonst identischen Spezifikationen einen größeren Noise Reduction Coefficient (NRC) als Konstruktionen mit Schlingen, da er flauschiger ist.
  • Bei Schlingenteppichboden resultiert eine größere Höhe des Flors bei gleichbleibendem Florgewicht in einer verbesserten Lärmdämpfung.
  • Teppichboden mit Schlingenflor und Schaumrücken führen im Vergleich zu konventionellen Teppichböden mit Zweitrücken zu einem besseren NRC-Wert.
  • Als generelle Regel gilt: je durchlässiger der Teppichrücken ist, desto mehr Schallenergie kann in die Polsterung eindringen und desto höher ist der daraus resultierende NRC.
  • Eine dickere Polsterunterlage mit höherem Gewicht verbessert ebenfalls den NRC.
Gemütliches Schlafzimmer mit hohen Decken in beigen Farben, flauschiger Teppich von ege und Gardinen verbessern die Akustik

Als Schlussfolgerung kann hieraus zusammengefasst werden, dass Teppichboden ein äußerst wirksames Mittel zur Lärmdämpfung in Gebäuden oder auch an anderen Orten ist. Er absorbiert den Luftschall, reduziert die Entstehung von Oberflächengeräuschen und dämpft in mehrgeschossigen Gebäuden die Geräuschübertragung auf Räume in der darunterliegenden Etage. Sorgfältig ausgesuchte Kombinationen aus Teppichboden und Teppichrücken können bewiesenermaßen den Großteil aller Anforderungen zur Schalldämpfung in Innenräumen erfüllen.

Wenn Teppichböden für Orte wie Theater, Sendestudios oder Großraumbüros ausgewählt werden sollen, wo die Lärmdämpfung ein entscheidender Aspekt ist, sollten Sie sich unbedingt mit Ihrem Teppichboden-Anbieter besprechen. Er kennt die genauen Details der Teppichböden in Bezug auf Trittschalldämmung und Lärmdämpfung und weiß, welche Teppichrücken und/oder Unterlagen am besten geeignet sind, um diese Eigenschaften noch zu verstärken.

Im folgenden Kapitel werden wir aufzeigen, wie Teppichboden außerdem noch den Ton und die Stimmung verschiedener Bereiche in Innenräumen beeinflussen kann.

Projekte, die eine besondere Lärmdämpfung erfordern

Wenn Teppichböden für Orte wie Hotelflure, Theater, Sendestudios oder Großraumbüros ausgewählt werden sollen, wo die Lärmdämpfung ein entscheidender Aspekt ist, sollten Sie sich unbedingt mit Ihrem Teppichboden-Anbieter besprechen. Er kennt die genauen Details der Teppichböden in Bezug auf Trittschalldämmung und Lärmdämpfung und weiß, welche Teppichrücken und/oder Unterlagen am besten geeignet sind, um diese Eigenschaften noch zu verstärken.

Gemütliches Hotelzimmer in hellen Farben und Holzbalken im Raum , verschieden Stoffe und heller weißer Teppich sorgen für eine gutes Raumgefühl

1. NFA (previously Arbejdsmiljøinstitutet), “Støj fra menneskelig akitvitet – et udredningsarjbede”, 2006

New Call-to-action
Mette Frydensbjerg

Geschrieben von Mette Frydensbjerg: Mette Frydensbjerg Jacobsen ist die Kommunikationsexpertin bei ege. Mit Ihrer Expertise fasst sie aktuelle Trends der Branche zusammen und gibt den Zeitgeist wieder.