Carpet Academy | Instandhaltung des Teppichbodens, Teppichfliesen, Bahnenware

Teppichfliesen und Bahnenware: Was Sie als Bodenleger wissen sollten

Dies is die Einführung von ”Wie man erfolgreich ein Projekt mit Teppichböden durchführt"

Dies is die Einführung von ”Wie man erfolgreich ein Projekt mit Teppichböden durchführt"

Kenntnisse über die Konstruktion des Teppichbodens werden Ihnen dabei helfen, bei der Verlegung des textilen Bodenbelags richtige Entscheidungen zu treffen. Natürlich wird ein guter Teppichbodenhersteller Sie kundig und mit Sachverstand beraten, aber je besser Ihre eigenen Kenntnisse sind, desto besser können Sie diese Ratschläge umsetzen, wertschätzen und fundierte Entscheidungen treffen.

Und genau darum geht es in diesem Ratgeber: fundierte Entscheidungen zu treffen. Bei der Verlegung von Teppichböden kann es leicht zu Komplikationen (oder sogar Katastrophen) kommen, die Ihre Gewinnspanne ganz erheblich reduzieren können. Nur eine reibungslose Verlegung ist ein profitables Projekt. Dieser Ratgeber gibt Ihnen die richtigen Werkzeuge an die Hand, damit Sie ohne Schwierigkeiten die Ziellinie jedes Projektes erreichen.

Wenn Sie ein Teppichboden-Experte sind, werden Sie bereits eine Menge über die Konstruktion eines Teppichbodens wissen. Lassen Sie uns kurz die wichtigsten Punkte der Konstruktion von Teppichböden durchgehen. Hier legen wir ein Fokus auf die Aspekte, die für Sie als Auftragnehmer und Bodenleger wichtig sind.

New Call-to-action

Teppichboden Qualitäten

Bahnenware, auch Broadloom genannt

Bahnenware oder Broadloom wird in breiten, langen Rollen hergestellt und auf einem Trägermaterial über dem Unterboden verlegt. Es ist wichtig zu beachten, dass Bahnenware nach der Lieferung in einem leeren Raum flach ausgelegt werden muss. Sie muss auf Fehler kontrolliert werden und ob alle Rollen so angeordnet werden können, dass das Muster passt. Danach muss der Teppichboden 24 Stunden ruhen, bevor mit der Verlegung begonnen werden kann.

  • Die Verlegung von Bahnenware erfordert sorgfältige Planung, da die Platzierung der Nähte entscheidend für ein optimales Resultat ist. Wann immer möglich, sollten die Nähte senkrecht zur primären Lichtquelle verlaufen. Einige weitere Punkte, die Sie beachten sollten, sind:
  • Die Anzahl der Nähte sollte auf ein Minimum reduziert werden
  • Die Nähte sollten in Längsrichtung durch den Raum verlaufen
  • Der Publikumsverkehr sollte möglichst dem Verlauf der Nähte folgen und nicht gegen die Nähte führen
  • Nähte sollten dort vermieden werden, wo der Publikumsverkehr abbiegt.
  • Nähte sollten nicht senkrecht zu Türöffnungen platziert werden

Teppichfliesen

Teppichfliesen sind kleine Quadrate aus Teppichboden, die auf vielfältige Art und Weise verlegt werden können. Die quadratische Form ist am häufigsten, aber Teppichfliesen sind auch in anderen Formen wie Rechtecken, Sechsecken oder Wellen erhältlich. Sie sind oft günstiger als Bahnenware und außerdem schneller und einfacher zu verlegen. Es fällt wesentlich weniger Abfall im Vergleich zu Bahnenware an, da weniger geschnitten werden muss, was sowohl Zeit als auch Geld spart.

Teppichgarn und Konstruktion

Getuftete Teppichböden

Ungefähr 95% aller gewerblichen Teppichböden auf dem Markt sind getuftet. Dies hängt vor allem mit der schnellen Produktion, den niedrigeren Kosten und der hohen Flexibilität in Bezug auf das Design bei dieser Form der Konstruktion zusammen.

Getufteter Teppichboden bietet auch eine breite Palette an Mustern, wobei bereits gefärbte oder später eingefärbte Garne, unterschiedliche Schlingenhöhen sowie Velours oder Schlingen verwendet werden.

Wenn Sie sich zwischen einem getufteten oder einem gewebten Teppichboden entscheiden sollen, ist die Verlegung ein entscheidender Punkt. Ein gewebter Teppichboden wird grundsätzlich an den Seiten zusammengefügt, während ein getufteter Teppichboden ohne weiteres sowohl an den Seiten und den Enden zusammengefügt werden kann. Daher wird bei der Verlegung eines getufteten Teppichbodens weniger Material benötigt, sie geht schneller, erfordert weniger Fachkenntnisse und es kommt seltener zu Fehlern beim Verlegen.

Getufteter Teppichboden ist immer eine hervorragende Wahl. Es kann jedoch Projekte geben, wo die generell bessere Qualität und Langlebigkeit eines gewebten Teppichbodens vorzuziehen ist.

Dieser Ratgeber gibt Ihnen Werkzeuge an die Hand, mit denen Sie jedes Projekt erfolgreich bewältigen können.

Gewebte Teppichböden

Bis in die 1950er Jahre hinein war das Weben die bevorzugte Produktionsmethode bei der Teppichbodenherstellung. Eine Weiterentwicklung der Maschinen und die Einführung synthetischer Materialien läutete die Ära der getufteten Teppichböden ein.

Heute bieten die meisten Teppichbodenhersteller nach wie vor gewebte Teppichböden an, da sie eine hervorragende Qualität und Langlebigkeit besitzen.

Dies trifft besonders auf Teppichböden zu, die aus Naturmaterialien wie 100% Wolle oder Wollmischungen gewebt sind.

Gewebte Teppichböden sind in drei verschiedenen Webtechniken erhältlich: Axminster, Velvet und Wilton. Das exklusive Erscheinungsbild macht sie ideal für Highend-Projekte, die einen luxuriösen Look und eine exclusive Stimmung erfordern.

Teppichböden aus Nadelfilz

Teppichböden aus Nadelfilz sind außerordentlich farbbeständig, trocknen schnell und sind sehr widerstandsfähig gegenüber Sonne und Verblassen. Daher sind sie eine ausgezeichnete Wahl für Bereiche, wo Feuchtigkeit ein Problem sein kann, beispielsweise Pooldecks, Umkleideräume und Terrassen. Teppichboden aus Nadelfilz wird allgemein für Matten im Eingangsbereich verwendet und ist als Bahnenware und Teppichfliesen erhältlich.

Ganz gleich welcher Teppichboden für ein bestimmtes Projekt ausgesucht wird – die Unterstützung durch Ihren Teppichbodenhersteller ist für den reibungslosen Verlauf des Projektes und das Endergebnis absolut entscheidend.

Teppichbodeneigenschaften

Dies sind die wichtigsten Eigenschaften eines Teppichbodens für gewerbliche Zwecke, über die Designer und Gebäudeinhaber Bescheid wissen sollten:

  • Gehkomfort
  • Wärmedämmende Eigenschaften
  • Verschleißfestigkeit
  • Akustik
  • Trittfestigkeit
  • Feuerbeständigkeit
  • Schmutzbeständigkeit
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit
  • Farbbeständigkeit
  • Lichtbeständigkeit
  • Nachhaltigkeit 

Teppichböden für gewerbliche Zwecke sind getestet und im Hinblick auf diese Eigenschaften in unterschiedliche Klassifizierungen und Zertifizierungen eingeteilt.

Als nächstes werden wir uns mit den Besonderheiten bei der Projektplanung befassen und warum eine gute Kommunikation der Schlüssel dafür ist, Komplikationen (oder Schlimmeres) zu verhindern, die Ihren Gewinn gefährden könnten.

Wo Hilfe schnell verfügbar ist

Die Zusammenarbeit mit einem Anbieter, der nicht nur eine durchgehend hohe Qualität und langlebige Produkte anbietet, sondern auch die erforderlich Unterstützung gewährt, kann bei jedem Projekt der Schlüssel für eine reibungslose Verlegung des Teppichbodens sein. Ein guter Teppichbodenanbieter unterstützt Sie bei den folgenden Punkten:

  • Planung des Nahtverlaufs und Rollenpläne bei Bahnenware
  • Beratung bei den unterschiedlichen Toleranzen eines Teppichbodens
  • Beratung bei der Wahl des korrekten Teppichrückens und den Klebstoffen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen
  • Eine komplette Verlegungsanleitung für den gewählten textilen Bodenbelag
  • Barcodes auf der Rückseite der Teppichbodenrollen, damit Sie die Verlegeanleitung und Videos über den Internet Browser Ihres Handys herunterladen können
  • Technische Unterstützung vor Ort bei großflächigen und komplexen Verlegungen
  • Kurse im Verlegen, um Ihr Team auszubilden oder die Fähigkeiten des Teams zu verbessern
New Call-to-action
Mette Frydensbjerg

Geschrieben von Mette Frydensbjerg: Mette Frydensbjerg Jacobsen ist die Kommunikationsexpertin bei ege. Mit Ihrer Expertise fasst sie aktuelle Trends der Branche zusammen und gibt den Zeitgeist wieder.